Gutscheine im Wert von über 20.000 € und mehrere Tausend FFP2-Masken finden neue Besitzer

In den vergangenen Wochen haben wir viel über die Spendenaktion „Shoppen für Helden“ berichtet. Diese Spendenaktion ist nun vorüber und die letzten Gutscheine wurden den Krankenpfleger*innen verschiedener regionaler Krankenhäuser überreicht.

Insgesamt ist ein absoluter Gutscheinwert von über 20.000 Euro gespendet worden – ein unglaublicher Erfolg. „Wir wussten, dass die Corona-Krise für uns alle nicht leicht sein würde. Deshalb war es auch so wichtig, andere Wege zu gehen und eine solche Aktion ins Leben zu rufen. Man merkt auch, dass die Menschen helfen wollen und ihnen teilweise einfach ein Weg gezeigt werden muss, sich zu beteiligen. Doch mit dieser unglaublichen Solidarität und mit dieser Hilfe der Menschen hätte ich selbst nicht gerechnet. Über 20.000 €, das ist wirklich grandios!“, meint Natalia Krychtina, Geschäftsführerin von Stapleline.

Aktion zeigt: Es geht in die richtige Richtung – doch das ist erst ein kleiner Schritt
Natürlich ist diese Unterstützung, die den Pfleger*innen nun entgegengebracht wird nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Seit Jahren sind die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen unterbesetzt, es fehlen ausgebildete Fachkräfte, die die Patienten kompetent und fachgerecht behandeln können. Hinzu kommen schlechte Löhne, die den Beruf des Pflegers/ der Pflegerin für junge Erwachsene, die vor der Berufswahl stehen, nicht eben attraktiv machen.

Gerade jetzt merkt man auch an oberster institutioneller Stelle, dass in den letzten Jahren auf das falsche Pferd gesetzt wurde. Die Strukturen im Gesundheitswesen müssen an mancher Stelle angepasst und überarbeitet werden, damit eben solche Krisensituationen besser bewältigt werden können und sich niemand darüber Gedanken machen muss, ob er oder sie im Notfall ein freies Bett im Krankenhaus bekommt.

Bochumer Wirtschaftsförderung und Bochumer Gesundheitscampus berichten über die Aktion
Die Spendenaktion hat wie erhofft breite Wellen geschlagen. Auf der Website von der Bochumer Wirtschaftsförderung finden Sie ein kompaktes Video zu der Aktion, das unter der Rubrik „Bochumer Macher“ geführt ist. Auch der Bochumer Gesundheitscampus hat einen begeisterten Artikel zu diesem Thema veröffentlicht. Zudem haben mehrere regionale Tageszeitungen über die Aktion und deren Ergebnis berichtet.

Genau diese Reichweite haben wir uns zu Beginn erhofft und sind nun vollkommen begeistert, dass, auch wenn es noch viele Probleme gibt, die gelöst werden müssen, ganz viele Menschen daran teilgenommen haben, etwas Gutes zu tun. Wir hoffen weiterhin, dass diese Aktion für ähnliche Initiativen und Ideen als Vorbild fungiert und die Anteilnahme der Menschen nicht abebbt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und unserem Partner Adam & Eva Moden für die Zusammenarbeit bei diesem tollen Projekt!

Ihr Stapleline-Team

Weitere Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten von Google Analytics getrackt werden, klicken Sie in der Datenschutzerklärung auf den Link „Verbiete Google Analytics meine Daten zu speichern“. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
Hier klicken um dich auszutragen.
Scroll Up
Wir verwenden Cookies !

Um Ihre Benutzererfahrung auf unserer Website zu verbessern, setzen wir gemäß der aktuellen EU-Datenschutzrichtlinien Cookies und andere Dienste ein. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr.